Note to self. Dies ist kein Liebesbrief.

An Anna, 9 Jahre alt, Grundschülerin

„Hallo Kleine,
du weißt es noch nicht, aber heute ist ein ganz besonderer Tag. In der großen Pause wirst du das erste Mal einen Jungen küssen. Renke, deinen ersten Freund. Später wirst du realisieren, warum es Schmetterlinge im Bauch heißt. Genauso fühlt sie sich nämlich an, das erste Mal verliebt zu sein. Der erste Kuss.
Wie gerne würde ich diesen Moment noch einmal erleben. Keine Sorgen schwirren dir durch den Kopf. Du bist so unbeschwert, so unbedarft, so frei. So glücklich.
Und auch das weißt du noch nicht. Das du eine verdammt glückliche Kindheit hattest und haben wirst. Vollkommen ungetrübt. Wohl behütet von den tollsten Großeltern, die sich ein Kind wünschen kann. Unterstützt von Eltern, die dich zu einem toleranten und weltoffenen Menschen erziehen werden.
Fast jeden Tag des Jahres wirst du mit einem Lächeln auf den Lippen verbringen.Später wirst du dich bei dem Gedanken an deine Kindheit nur an Glückseligkeit, den Geschmack von Zitronenkuchen, den Geruch von frisch gemähtem Gras und Liebe erinnern.

…Du weißt es noch nicht. Aber du wirst einmal sehr dankbar dafür sein.“

 

 

An Anna, die dürre Ober-Zicke, mitten in der Pubertät

„Liebes 14-Jähriges Ich,
du denkst, du weißt alles besser und keiner kann die etwas vormachen. Deine Eltern? Pah! Was wissen die schon? Wie sich später rausstellen wird, eine ganze Menge. Aber das würdest du jetzt niemals zugeben. Überhaupt ist Kritikfähigkeit im Moment nicht so deine Stärke. Schuld sind immer die anderen.
Ach, Anna. Es mag normal sein, dass man mit 14 vollkommen überfordert mit all den Emotionen ist und auch mal Dampf ablassen muss.

Aber musst du es gleich so übertreiben?

Das mit dem Grenzen austesten nimmst du etwas zu ernst.
Es wird gar nicht mehr so lange dauern bis du realisierst, wie blöd du dich manchmal verhälst. Und dann wird es dir Leid tun, dass du manchmal so eine gemeine Zicke warst…

 

 

 

…Aber nicht alles wirst du bereuen. Denn eines, liebe Teenie-Anna, kann ich dir auch schon sagen: Du wirst nie das Gefühl haben etwas verpasst zu haben. Rückblickend wirst du feststellen, was für tolle Menschen du schon kennenlernen durftest. Oder was für schöne Orte du schon sehen durftest. Und wie sehr du geliebt wurdest. Trotz deiner Allüren. Ich für meinen Teil kann schwer begreifen, wie deine beste Freundin es aktuell mit dir aushält. Gott, was bist du für ein Morgenmuffel!

Ach, eines noch: Schwarzer, verwischter Kajal zur festen Zahnspange ist keine gute Idee. Ebensowenig das bauchfreie Top zur Hüft(Knochen) Miss Sixty-Jeans. Und übrigens: Wenn eine Schlaghose beim Laufen über den Boden streicht, entstehen unschöne Löcher in der 100 Euro teuren Hose. Sieht nicht so schön aus, wie du denkst.“

 

 

An Zukunfts-Anna, wer weiß, wo und wie du lebst…

„Hey Anna,

ich habe keine Ahnung, wie alt du gerade bist, wo du wohnst, wie oder mit wem. In der Gegenwart beschäftigen wir uns gerade viel mit dem Thema Künstliche Intelligenz. Vielleicht ist diese Zukunftsversion für dich längst Realität? Vielleicht gibt es fliegende Autos?

Vielleicht hast du einen Roboter, der diR im Alltag unter die Arme greift? Vielleicht ist auch alles ganz normal. Vielleicht.

Ich weiß nicht, welche beruflichen und privaten Entscheidungen du getroffen hast. Ich hab keine Ahnung, was in den nächsten Jahren alles passieren mag. Aber eines hoffe ich, dass du dein kindliches Ich bewahren konntest. Ich hoffe, du wirst nie vergessen, wer du warst. Ich wünsche dir, dass du die Fähigkeit dich über die kleinen Dinge im Leben zu freuen, nicht verloren hast…

 

Was ich dir schon immer mal sagen wollte…

 

 

…Ich hoffe du bist ein Mensch, auf den ich stolz sein würde. Dass du aus jedem Tag, aus jedem Niederschlag, aus jeder glücklichen Fügung etwas Gutes machst. Dass du aus Fehlern lernst, offen für Neues bleibst und dich weiterentwickelst.
Ich hoffe, dass du am Ende deines Lebens zurückblickst und dankbar bist. Für jeden Moment in dem du unbeschreiblich glücklich warst. Für jeden Lachanfall. Für jeden Streit. Jede Wut. Jeden Augenblick der Ausgeglichenheit. Für Liebe und Hass. Für jede Emotion.

Ich hoffe, dass du dein Leben zu schätzen weißt. Das hoffe ich für dich.“


 

 

  • Comments ( 1 )

  • avatar
    Anna

    Vielen Dank liebe fee 🙂

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP